visarte-basel  visarte basel diese Website wurde mit pmCMS entwickelt - besuchen Sie die http://www.pmcms.biz 

Danke, dass Sie unsere Website besuchen. Es scheint, dass Sie mit einem Webbrowser arbeiten der keine Frames unterstüzt. Wenn Sie durch einen Link auf diese Seite gelangt sind und Ihr Browser Frames anzeigen kann, benutzen Sie die URL http://www.visarte-basel.ch um die Frame-Seite anzuzeigen.

Dies ist eine stark vereinfachte Version der Website speziell für Browser die z.B. den angzeigten Text vorlesen und die keine Frames unterstützen. Sie können auch hierher gelangt sein, wenn Sie ein mobiles Gerät mit einem nicht frame-fähigen Browser verwenden. visarte-basel.ch bietet auch eine spezielle Website für mobile-Benutzer. Diese Seite erreichen Sie über www.visarte-basel.ch/mobile

Diese Seite (die Sie sich gerade ansehen) bietet Ihnen nicht die volle Funktionalität der Site, aber Sie finden alle wichtigen Funktionen im Menue.


Menue

1aiap-Ausweis 
2aktuell 
2.1mitteilungen - 
2.2inserate - 
3ausschreibungen 
4agenda 
4.1ausstellungen - 
4.2veranstaltungen - 
5projektraum M54 
5.1programm - 
5.2infos - 
6aktivmitglieder 
7† hall of fame 
8künstlernachlässe 
9künstlerdossiers 
9.1info dossiers - 
10visarte 
10.1vorstand - 
10.2mitgliedschaften - 
10.3statuten/leitbild - 
10.4struktur - 
11soziale sicherheit 
12infobulletin 
13links 
13.1museen - 
13.2galerien - 
13.3räume - 
13.4infos - 
13.5förderung - 
13.6visarte gruppen - 
14div. downloads 
14.1papiere - 
14.2interna - 
15kontakt 
16mobile 
17ausstellungsarchiv 
17.1websites-archiv - 
18nachtflimmern ► 
19wandarbeit M54 


 Ein Bild aus der visarte Datenbank der Kunstwerke

Hier zeigen wir Ihnen bei jedem Besuch ein anderes Kunstwerk aus unserer Datenbank. Wenn Sie mehr über den Künstler und sein Werk erfahren möchten, klicken Sie auf das Bild oder den Namen des Künstlers.


ein Werk von Marie-Louise Leus
 

Marie-Louise Leus
Ausstellung Kristalline, 2009
Chelsea Galerie Laufen
Gefäss im Kreis. Objekt, Wachs, Parafine, Pigment gegossen und gestapelt, bis 40 x 15 cm
Copyright bei der Künstlerin



Die Visarte Basel
 

 

geschichte


visarte.region.basel ist eine Regionalgruppe der visarte.schweiz, der Nachfolgeorganisation der seit 1866 tätigen GSMBA (Gesellschaft Schweizerischer Maler, Bildhauer und Architekten). Die Gruppe Basel wurde ein Jahr darauf 1867 gegründet. Als Berufsverband vertritt visarte die Interessen der Kunstschaffenden und steht ihnen mit einem gezielten Dienstleistungsangebot bei der Bewältigung ihrer beruflichen Probleme und bei der Sicherstellung ihrer sozialen Ansprüche bei. Als profilierte kulturelle Organisation will sie weiterhin aktiv auf die Kulturpolitik von Bund, Kantonen und Gemeinden einwirken und sich für die künstlerischen und kulturellen Belange einsetzen.

visarte.region.basel betreibt einen eigenen Ausstellungsraum. Der Projektraum M54 bietet den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit zum Ausstellen. Eine zentrale Aufgabe ist zudem die Pflege von Beziehungen, die Vermittlung von Informationen und der Erfahrungsaustausch zwischen Künstlern und Künstlerinnen in der Schweiz und im Ausland.

visarte.region.basel hat ca. 290 Mitglieder. Die Aktivmitgliedschaft steht allen bildenden Künstlerinnen und Künstlern, Kuratorinnen und Kuratoren sowie Architektinnen und Architekten von Basel, Basel-Landschaft und Umgebung offen. Der Mitgliedschaftsbeitrag beträgt 240.-/ Jahr. Die Aufnahmekriterien können auf der Webseite von visarte.schweiz www.visarte.ch nachgelesen werden. Dort finden Sie auch Informationen zu Dienstleistungen und kulturpolitischen Fragen.

Einladung zu einer Sitzung der Sektion Basel (10. Mai 1884) - das älteste, noch erhaltene Dokument zur Geschichte der GSMBA Basel. Privatarchiv im Staatsarchiv Basel.
Einladung zu einer Sitzung der Sektion Basel (10. Mai 1884). Das älteste, noch erhaltene Dokument zur Geschichte der GSMB Basel. Privatarchiv im Staatsarchiv Basel.
 

(*) s. Koni Bitterli, «Basler Kunst im Spiegel der GSMBA«, Die Gründerjahre der Sektion Basel der GSMB, zum 125-jährigen Bestehen, (1. Auflage 1990), Friedrich Reinhardt Verlag, Basel

 

 



Künstlerdossiers

Sie finden auf der Seite von www.visarte-basel.ch die Lebensläufe vieler bekannter Künstler und Beispiele ihrer Werke.